Language
Language

Biografie

Biografie

Nolwenn Bargin, französisch-schweizerische Flötistin mit bretonischen Wurzeln, interessiert sich bereits in sehr jungem Alter für die Flöte. Mit 11 tritt sie ihr Studium in Paris an, in der Klasse von Sophie Cherrier, und wird mit 19 in der Klasse von Jean-Claude Gérard an der Musikhochschule Stuttgart aufgenommen, wo sie 5 Jahre später ihr künstlerisches Diplom erlangt. Sie setzt ihr Studium in der Klasse von Davide Formisano fort und erhält 2010 ihr Solistendiplom mit höchsten Auszeichnungen.

Sie beginnt ihre berufliche Laufbahn bei der Württembergischen Philharmonie Reutlingen. Es folgen Zeitverträge im Teatro alla Scala in Mailand, wo sie unter Dirigenten wie Pierre Boulez, Ricardo Chailly oder Gustavo Dudamel spielt und im Berliner Philharmoniker wo sie unter Dirigenten wie Mariss Jansons, Bernhard Haitink und Herbert Blomstedt spielt.

Nolwenn Bargin ist derzeit Soloflötistin am Musikkollegium Winterthur und wird regelmässig bei Orchestern wie dem Sinfonieorchester Basel und dem Luzerner Sinfonieorchester eingeladen. 

Sie ist seit 2017 als Professorin am Vorarlberger Landeskonservatorium Feldkirch in Österreich tätig, und führt gleichzeitig eine Karriere als Solistin. Ihre erste Aufnahme für das Label Claves records, ganz den Werken von CPE Bach gewidmet, in Zusammenarbeit mit dem Musikkollegium Winterthur und dem Dirigent Roberto González Monjas, wurde im Herbst 2019 veröffentlicht. Kürzlich spielte sie Mozarts Konzert für Flöte und Harfe mit Anneleen Lenaerts und das Orchester des Musikkollegiums Winterthur.

Ihre kammermusikalische Tätigkeit führt sie dazu, mit Künstlern wie Lise de la Salle, Kit Armstrong, Nicolas Altstaedt, Ian Bostridge, José Cura und Emmanuel Pahud zu spielen.
Im Jahr 2021 wird sie ihr Kammermusikprojekt verwirklichen, indem sie mit der Pianistin Maki Wiederkehr das Ensemble "Chant du Vent" gründet. Ihre erste Aufnahme, welche Werke für Flöte und Klavier sowie für Trio, mit Cello, Violine und Oboe des Komponisten Philippe Gaubert enthält, wird in 2022 bei Claves records erscheinen.

Sie nimmt an zahlreichen Bildungsprojekten teil, so zum Beispiel im Iran, wo sie die Aktion des Vereins "Brücke für die Kunst" unterstützt, oder in Kolumbien, wo sie die jungen Talente der Iberacademy in Medellín durch Meisterkurse und side-by-side Orchesterprojekte fördert.

 

Nolwenn Bargin | Zürich | Switzerland |           ­Impressum/Disclaimer